Die BKW verfolgt ihre Geschäftsaktivitäten unter Berücksichtigung und im Bewusstsein ihrer ökologischen, ökonomischen sowie gesellschaftlichen Verantwortung. Dies bedingt eine Präsenz vor Ort und den direkten Kontakt mit relevanten Interessengruppen.

Bei der Umsetzung ihrer Geschäftsstrategie setzt die BKW seit vielen Jahrzehnten auf Partnerschaften und Kooperationen. Sie pflegt den Kontakt mit der lokalen Bevölkerung und den Behörden, und setzt dabei auf Aufklärung und Dialog. In der Schweiz beteiligt sie Gemeinden an Kraftwerken und bezieht Umweltorganisationen wie WWF und pronatura in die Projektentwicklung mit ein.

 

Neben einem Büro in Berlin ist die BKW direkt an den Windparkstandorten präsent. Sie organisiert für die Anwohner verschiedene Aktivitäten wie Windparkfeste, beteiligt sich an der Erneuerung von Kinderspielplätzen oder spendet für lokale Projekte. Weiter fördert die BKW über Aufklärung das Verständnis und die Akzeptanz der Windenergie und sensibilisiert dadurch die Öffentlichkeit für Energiethemen.