In unserem Archiv finden Sie alle veröffentlichten Pressemitteilungen.

Energiewende zum Anfassen

 

Berlin, 22. Januar 2014

 

Vierzig Schüler der Emil-Naumann-Grundschule Sitten besuchten heute den Windpark Bockelwitz der BKW Erneuerbare Energien GmbH und lernten auf spielerische Weise wie Erneuerbare Energie aus Wind produziert wird.

Für die Grundschüler war dies kein gewöhnlicher Schultag. Sie tauschten das Klassenzimmer gegen den Windpark Bockelwitz der BKW aus, der sich mit einer weißen Schneedecke präsentierte. Ausgerüstet mit Helm und Sicherheitswesten konnten sie dort einen ca. 35 Tonnen schweren Windradrotoraus direkter Nähe betrachten und so auf eindrucksvolle Weise die Windenergie kennen lernen. Dazu erklärte ihnen der Verantwortliche des Windparks, Frank Krause, wie die Anlage Strom aus Wind erzeugt.


«Den Erneuerbaren Energien gehört die Zukunft. Das Wissen darüber soll schon bei den Kleinen beginnen», kommentiert Frank Krause. «Wir freuen uns sehr über die seit mehreren Jahren bestehende Zusammenarbeit mit der Grundschule. Dank dem Anschauungsbeispiel mit dem Rotor, konnten wir die Schüler für das Thema Windkraft begeistern und ihnen die Energiewende etwas näherbringen.»


Der Windpark Bockelwitz wird seit 2008 von der BKW Erneuerbare Energien GmbH betrieben und besteht aus zehn Windturbinen, die mit jeweils 1,5 Megawatt Leistung rund 22 Gigawattstunden CO2-freien Strom pro Jahr erzeugen. Die BKW Erneuerbare Energien GmbH gehört zur schweizerischen BKW AG aus Bern, die in Deutschland Eigentümerin beziehungsweise Anteilseignerin von insgesamt zehn Windparks ist.

 

Vorweihnachten in Bockelwitz: Windparkbetreiberin beschenkt Kita und Grundschule

 

Berlin/Bockelwitz, 20. Dezember 2013

 

In Bockelwitz kam der Weihnachtsmann zu den Kindern der Kita Nikolaus und der Grundschule Sitten einige Tage früher. Im Gepäck hatte er Geschenke, Süßigkeiten und Kekse, die er von der Windparkbetreiberin BKW Erneuerbare Energien GmbH mit auf den Weg bekommen hatte. Das Unternehmen engagiert sich in der Gemeinde Leisnig seit Jahren im sozialen Bereich.

Wohin man auch schaute, waren glänzende Augen und glückliches Lächeln zu sehen. Grund dafür war der Besuch des Weihnachtsmannes am heutigen Freitag in Bockelwitz und Sitten. Für jedes Kind hatte er einen Beutel mit Süßigkeiten und Keksen mitgebracht. Zudem gab es Geschenke, die auf den Wunschzetteln der Einrichtungen standen. Neben Spielsachen und Sportgeräten, konnten eine Memotafel und Sitzkissen für den kommenden Sommer ausgepackt werden. Ermöglicht wurden der Besuch des Weihnachtsmannes und die Geschenke von der BKW, die in Bockelwitz zehn Windenergieanlagen betreibt. Seit dem Erwerb des Windparks vor mehr als fünf Jahren unterstützt das Unternehmen unter anderem Bildungseinrichtungen vor Ort.

Für BKW-Geschäftsführer Frank Krause ist es selbstverständlich, an Windkraft-Standorten der BKW in Deutschland etwas für die Gemeinden zu tun: „Die BKW möchte langfristig und nachhaltig Strom mit Windenergie erzeugen. Dazu gehört für uns auch ein soziales Engagement in den Gemeinden.“ 
 

Die BKW Erneuerbare Energien GmbH betreibt seit 2008 im Leisniger Ortsteil Bockelwitz 10 Windenergieanlagen mit insgesamt 15 Megawatt installierter Leistung. Bereits seit 1998/1999 werden hier jährlich rund 22GWh CO2-freier Strom produziert.

Die BKW Erneuerbare Energien GmbH gehört zur schweizerischen BKW AG aus Bern, die in Deutschland Eigentümerin beziehungsweise Anteilseignerin von insgesamt zehn Windparks ist.

 

Freiwillige Feuerwehr und BKW laden Senioren nach Holleben ein

 

Berlin 06.12.2013

 

Die Freiwillige Feuerwehr Holleben und die Windparkbetreiberin BKW Holleben Wind GmbH aus Berlin organisierten in Holleben eine Senioren-Weihnachtsfeier. Beim gemütlichen Beisammensein übergab BKW Geschäftsführer Michael Oschatz einen Spendenscheck und informierte zum Thema Windenergie.

Zahlreiche Senioren aus Holleben und Umgebung kamen am Freitag, dem 6. Dezember in die Räumlichkeiten der Hollebener Feuerwehr zur Weihnachtsfeier. Organisiert wurde die Feier von der Freiwilligen Feuerwehr Holleben, die für die Senioren auch die Anfahrt und die Abreise sicherstellte. Unterstützung gab es von Seiten der BKW, die sich mit einer Spende von 500 Euro an der Weihnachtsfeier beteiligte sowie zum Thema Windenergie informierte. „Wir freuen uns, die Feuerwehr bei einer so schönen Aktion unterstützen zu können und interessierten Menschen, die bislang noch nicht mit dem Thema Windenergie in Kontakt gekommen sind, Fragen zu beantworten“, erklärte Michael Oschatz das BKW-Engagement.

Die BKW ist bereits seit November 2011 in Holleben nahe Halle/Saale aktiv. Sie pflegt seit dieser Zeit einen regen Austausch mit der Gemeinde und insbesondere mit den Einsatzkräften vor Ort.

Die BKW Holleben Wind GmbH betreibt im Sachsen-Anhaltinischen Holleben 17 Windenergieanlagen mit insgesamt 25.5 Megawatt installierter Leistung. Seit 2004/2005 werden hier jährlich rund 63 GWh CO2-freier Strom produziert. Die BKW Holleben Wind GmbH gehört zur schweizerischen BKW Energie AG aus Bern, die in Deutschland Eigentümerin beziehungsweise Anteilseignerin von insgesamt zehn Windparks ist.

 

500 Euro für die Ortsfeuerwehr in Duben

 

Berlin/Duben 04.12.2013

 

Die Windparkbetreiberin BKW Dubener Platte Wind GmbH aus Berlin spendet 500 Euro an die Ortsfeuerwehr Duben. Geschäftsführer Michael Oschatz übergab vor Ort den Spendenscheck. Das Geld wird für die Anschaffung von Schulungstechnik verwendet.

 

 

Bereits seit September 2010 ist die BKW im Luckauer Ortsteil Duben präsent. Sie pflegt seit dieser Zeit einen engen Austausch mit Vertretern der Stadt Luckau. Michael Oschatz überreichte die Spende an Dubens Wehrleiter Stefan Müller.

 

„Seit unserem Engagement vor drei Jahren haben wir ein sehr gutes partnerschaftliches Verhältnis zur Stadt Luckau und möchten dieses auch zur Dubener Feuerwehr vertiefen. Für die gute Zusammenarbeit wollen wir uns auf diesem Wege bedanken“, erklärte Michael Oschatz die Spende. Neben der Scheckübergabe tauschten sich die Anwesenden auch über fachliche Themen aus. Gegenstand war das internetbasierte Notfallinformationssystem (NIS), das in Duben genutzt werden soll. Ziel des Systems ist es, Notfallinformationen zu einer Windkraftanlage für die Rettungsdienststelle über das Internet abrufbar zu machen. Dazu sind sämtliche Anlagen mit einer eindeutigen Kennung gut sichtbar am Turm versehen. Im NIS ist jeder Kennung ein entsprechender Basisdatensatz (Standort, technische Daten, Lageplan) zugeordnet.

 

Die BKW Dubener Platte Wind GmbH betreibt im brandenburgischen Duben 20 Windenergieanlagen mit insgesamt 40 Megawatt installierter Leistung. Seit 2010/2011 werden hier jährlich rund 85GWh CO2-freier Strom produziert. Die BKW Dubener Platte Wind GmbH gehört zur schweizerischen BKW Energie AG aus Bern, die in Deutschland Eigentümerin beziehungsweise Anteilseignerin von insgesamt zehn Windparks ist.

 

Mehr Informationen zum Notfallinformationssystem finden Sie unter: www.wea-nis.de

 

500 Euro für die Freiwillige Feuerwehr in Holleben

 

Berlin 06.11.2013

 

Die Windparkbetreiberin BKW Holleben Wind GmbH aus Berlin spendet 500 Euro an die Freiwillige Feuerwehr Holleben. Geschäftsführer Michael Oschatz übergab vor Ort den Spendenscheck. Das Geld wird für die Anschaffung von Schulungstechnik verwendet.

 

Seit November 2011 ist die BKW bereits in Holleben nahe Halle/Saale aktiv. Sie pflegt seit dieser Zeit einen engen Austausch mit der Gemeinde und den Einsatzkräften vor Ort. Michael Oschatz überreichte die Spende an Hollebens Wehrleiter Helmut Kitze.

 

„Seit unserem Engagement vor zwei Jahren haben wir ein partnerschaftliches Verhältnis zur Gemeinde Holleben - insbesondere zur Feuerwehr - aufgebaut. Für unsere gute Zusammenarbeit möchten wir uns auf diesem Wege bedanken“, erklärte Michael Oschatz die Spende. Neben der Scheckübergabe tauschten sich die Anwesenden auch über fachliche Themen aus. Gegenstand war das internetbasierte Notfallinformationssystem (NIS), das in Holleben genutzt werden soll. Ziel des Systems ist es, Notfallinformationen im Zusammenhang mit einer Windkraftanlage über das Internet für die Rettungsdienststelle abrufbar zu machen. Dazu sind sämtliche Anlagen mit einer eindeutigen Kennung gut sichtbar am Turm gekennzeichnet. Im NIS ist jeder Kennung ein entsprechender Basisdatensatz (Standort, technische Daten, Lageplan) zugeordnet.

 

Die BKW Holleben Wind GmbH betreibt im Sachsen-Anhaltinischen Holleben 17 Windenergieanlagen mit insgesamt 25.5 Megawatt installierter Leistung. Seit 2004/2005 werden hier jährlich rund 63 GWh CO2-freier Strom produziert. Die BKW Holleben Wind GmbH gehört zur schweizerischen BKW Energie AG aus Bern, die in Deutschland Eigentümerin beziehungsweise Anteilseignerin von insgesamt zehn Windparks ist.

 

Mehr Informationen zum Notfallinformationssystem finden Sie unter: www.wea-nis.de

 

BKW betreibt seit 5 Jahren Windpark in Bockelwitz

 

08.10.2013

 

Das Schweizer Energieunternehmen ist nun seit mehr als fünf Jahren im sächsischen Bockelwitz aktiv. Die insgesamt 10 Turbinen werden von der BKW Erneuerbare Energien GmbH, einer deutschen Tochtergesellschaft der BKW, nachhaltig und mit höchster Effizienz betrieben. Mit 15 MW Gesamtleistung sowie einer Jahresproduktion von 22 GWh produziert der Windpark seit 1998/99 sauberen Strom. Die BKW ist ein fester Bestandteil der Gemeinde Bockelwitz geworden und engagiert sich auch im sozialen Bereich.

 

 

 

HelveticWind: Erwerb von drei Windparks in Deutschland

 

30.08.2013

 

Die Kooperation HelveticWind baut ihre Präsenz in Deutschland aus und erwirbt in Brandenburg drei in Betrieb befindliche Windparks. Die Parks weisen eine Kapazität von insgesamt 48 MW auf.

 

Die 24 Turbinen der drei Parks Gross Welle (20 MW), Prötzel (18 MW) und Wulkow (10 MW) produzieren zusammen insgesamt rund 85 Gigawattstunden Strom. Über den Kaufpreis der neu erworbenen Windparks haben die Partner Stillschweigen vereinbart. HelveticWind verfügt in Deutschland bereits über zwei weitere Windparks, Sendenhorst (Nordrhein-Westfalen) und Lüdersdorf-Parstein (Brandenburg) mit einer Gesamtleistung von 37 MW. Letztere produzieren rund 80 Gigawattstunden Strom.

 

Die Kooperation HelveticWind wurde im März 2010 von Energie Wasser Bern (ewb) und der BKW Energie AG gegründet. Im Januar 2012 stiessen die EBL (Genossenschaft Elektra Baselland), die EKZ Renewables AG, eine Tochtergesellschaft der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ), und die SN Erneuerbare Energie AG (SNEE) dazu. Ziel der Partner ist es, in den nächsten Jahren ein Windkraft-Portfolio mit 170 Megawatt (MW) Leistung zu realisieren. Die ewb und BKW halten je 29% der Gesellschaftsrechte, EKZ etwas mehr als 20% und EBL und SNEE je knapp 11%. Die Aktivitäten von HelveticWind konzentrieren sich vorderhand auf die Länder Deutschland und Italien.

 

Weitere Informationen

 

ewb
Claudia Kohlschütter, Leiterin Unternehmenskommunikation, 031 321 36 88

 

BKW
Antonio Sommavilla, Leiter Media Communications, 058 477 51 07

 

EBL
Tobias Andrist, Leiter Sparte Strom, 061 926 11 11

 

EKZ
Irene Gamper, Leiterin Unternehmenskommunikation, 058 359 52 95

 

SNEE
Adrian Inauen, Geschäftsführer, 071 228 40 70

 

1.200 Euro für den Wiederaufbau eines Kinderspielplatzes in Leisnig

 

Berlin, 19. Juli 2013

 

Die Windparkbetreiberin BKW Erneuerbare Energien GmbH aus Berlin beteiligt sich mit einer Spende in Höhe von 1.200 Euro am Wiederaufbau eines durch die Flutkatastrophe zerstörten Kinderspielplatzes in Leisnig. Geschäftsführer Frank Krause übergab vor Ort den Spendenscheck. Das Geld wird für den neuen Sand auf dem Spielplatz verwendet.

 

Der Spielplatz in Leisnig existiert seit der letzten Flutkatastrophe 2002. Der Wiederaufbau nach dem jüngsten Hochwasser soll auch ein Signal der Hoffnung sein. Im Beisein des Bockelwitzer Ortsvorstehers Michael Heckel überreichte Frank Krause die Spende an Leisnigs stellvertretenden Bürgermeister Wolfgang Rölle. „Als wir vom Wiederaufbau des Spielplatzes erfahren haben, war ein Engagement der BKW für uns selbstverständlich. Wir sind mit unserem Windpark Teil der Region und wollen Leisnig und seine Einwohner bei der Bewältigung der Flutschäden unterstützen", erklärt Frank Krause sein Engagement.

 

Die BKW Erneuerbare Energien GmbH betreibt im Leisniger Ortsteil Bockelwitz 10 Windenergieanlagen mit insgesamt 15 Megawatt installierter Leistung. Seit 1998/1999 werden hier jährlich rund 22 GWh CO2-freier Strom produziert.

 

Die BKW Erneuerbare Energien GmbH gehört zur schweizerischen BKW AG aus Bern, die in Deutschland Eigentümer beziehungsweise Anteilseigner von insgesamt sieben Windparks ist.

 

BKW Bippen Wind GmbH

 

Berlin, 22. Januar 2013

 

Vor gut einem Jahr – im Dezember 2011 – hat die BKW AG, eines der größten Energieversorgungsunternehmen der Schweiz, mit dem Erwerb des Windparks im niedersächsischen Bippen ihr Deutschlandgeschäft erfolgreich ausgebaut. Für das Unternehmen aus Bern war dies ein Meilenstein bei der Produktion von Windstrom.

 

Der Windpark in Bippen besteht aus zwölf Windenergieanlagen mit insgesamt 27,6 Megawatt installierter  Nennleistung. Seit der Jahreswende 2004/2005 werden hier in knapp 1900 Volllaststunden jährlich rund 52  Gigawattstunden CO2-freier Strom produziert. Auf diese Weise werden Jahr für Jahr mehr als 39.000 Tonnen CO2 eingespart. Rein rechnerisch versorgt der Windpark jährlich rund 14.000 Haushalte mit dezentral gewonnenem  Strom. Niedersachsen nimmt bei der Windenergie den Spitzenplatz in Deutschland ein: Ende 2011 waren hier insgesamt 5.501 Anlagen am Netz.

 

Die BKW setzt für ihr Windgeschäft in Deutschland seit 2008 auf nachhaltiges Wachstum: Aktuell engagiert sich das schweizerische Unternehmen an insgesamt sieben Standorten in Deutschland. Neben Bippen gehören die Windparks im sächsischen Bockelwitz und sachsen-anhaltinischen Holleben sowie der Windpark Dubener Platte nahe Luckau in Brandenburg und der Windpark Landkern (Rheinland-Pfalz) vollständig zum schweizerischen Unternehmen. Dazu kommen Beteiligungen an den beiden Windparks des Joint Ventures Helvetic-Wind: Sendenhorst und Lüdersdorf-Parstein.

 

In der Schweiz ist die BKW einer der Vorreiter in Sachen Windenergie. Hoch auf dem Mont Crosin im Schweizer Jura wurden schon 1996 die ersten drei Windenergieanlagen des dänischen Herstellers Vestas mit je 600 Kilowatt Nennleistung errichtet. Insgesamt produzierte die BKW bereits 2010 mehr als ein Drittel ihrer Energie aus regenerativen Quellen – insbesondere Wasserkraft in der Schweiz.

 

Die BKW Bippen Wind GmbH hat ihren Sitz in Berlin und gehört zur schweizerischen BKW, die in Deutschland  Eigentümer beziehungsweise Anteilseigner von insgesamt sieben Windparks ist.

 

BKW Holleben Wind GmbH

 

Berlin, 22. Januar 2013

 

Vor gut einem Jahr – im Dezember 2011 – hat die BKW AG, eines der größten Energieversorgungsunternehmen der Schweiz, mit dem Erwerb des Windparks im sachsen-anhaltinischen Holleben ihr Deutschlandgeschäft erfolgreich ausgebaut. Für das Unternehmen war dies ein Meilenstein bei der Produktion von Windstrom.

 

Der Windpark im Holleben besteht aus siebzehn Windenergieanlagen des Herstellers GE Wind Energy mit jeweils 1,5 Megawatt Nennleistung. Seit Ende 2004 werden hier in gut 2.100 Volllaststunden jährlich rund 59 Gigawattstunden CO2-freier Strom produziert. So werden Jahr für Jahr mehr als 44.000 Tonnen CO2 eingespart. Rein rechnerisch versorgt der Windpark jährlich rund 16.000 Haushalte mit dezentral gewonnenem Strom. In Sachsen-Anhalt waren Ende 2011 2‘352 Megawatt Windenergie installiert.

 

Die BKW setzt für ihr Windgeschäft in Deutschland seit 2008 auf nachhaltiges Wachstum: Aktuell engagiert sich das schweizerische Unternehmen an insgesamtsieben Standorten in Deutschland. Neben Holleben gehören die Windparks im sächsischen Bockelwitz und niedersächsischen Bippen sowie der Windpark Dubener Platte nahe Luckau in Brandenburg und der Windpark Landkern (Rheinland-Pfalz) vollständig zum schweizerischen Unternehmen. Dazu kommen Beteiligungen an den beiden Windparks des Joint Ventures HelveticWind: Sendenhorst und Lüdersdorf-Parstein.

 

In der Schweiz ist die BKW einer der Vorreiter in Sachen Windenergie. Hoch auf dem Mont Crosin im Schweizer Jura wurden schon 1996 die ersten drei Windenergieanlagen des dänischen Herstellers Vestas mit je 600 Kilowatt Nennleistung errichtet. Insgesamt produzierte die BKW bereits 2010 mehr als ein Drittel seiner Energie aus regenerativen Quellen – insbesondere Wasserkraft in der Schweiz.

 

Die BKW Holleben Wind GmbH hat ihren Sitz in Berlin und gehört zur schweizerischen BKW, die in Deutschland Eigentümer beziehungsweise Anteilseigner von insgesamt sieben Windparks ist.

 

BKW Erneuerbare Energien GmbH

 

Berlin/Bockelwitz, 18. Dezember 2012

 

Glückliches Lächeln und glänzende Augen waren dieser Tage häufiger in Sitten und Bockelwitz anzutreffen. Grund dafür: Der Weihnachtsmann kam dank der BKW, einem der größten Stromlieferanten der Schweiz, in diesem Jahr etwas früher. Die BKW betreibt in Bockelwitz einen Windpark mit zehn Windenergieanlagen und engagiert sich seit Jahren am Standort.

 

In der Bockelwitzer Kita Nikolaus und der Emil-Naumann-Grundschule Sitten erlebten die Kinder eine vorzeitige Bescherung. Neben reichlich weihnachtlichem Gebäck hatten der Weihnachtsmann und Frank Krause, Geschäftsführer der BKW Erneuerbare Energien GmbH, weitere Geschenke im Gepäck: Die Kita Nikolaus kann sich über eine Spende in Höhe von 900 Euro für ein Hochbeet im Garten der Einrichtung freuen; die Emil-Naumann-Grundschule Sitten erhielt einen Klassensatz neuer Technik-Baukästen. Seit dem Erwerb des Windparks in Bockelwitz durch die BKW vor mehr als vier Jahren unterstützt das Unternehmen unter anderem Bildungseinrichtungen vor Ort.

 

Für Frank Krause ist es seit Jahren eine Selbstverständlichkeit, an Windkraft-Standorten der BKW in Deutschland etwas für die Gemeinden zu tun: „Die BKW steht zur ihrer sozialen Verantwortung. Als führendes Unternehmen leisten wir im Sinne nachhaltigen Handeln unseren Beitrag für die Gesellschaft.“ Auch der ehemalige Bürgermeister Michael Heckel weiß das Engagement der BKW in seinem Ort zu schätzen und begleitete die Veranstaltung. Selbst wenn sich heute Kinder und Erwachsene gleichermaßen freuten: Der wirkliche Weihnachtstraum geht auch in diesem Jahr erst am 24. Dezember in Erfüllung.

 

Die BKW Erneuerbare Energien GmbH hat ihren Sitz in Berlin und gehört zur schweizerischen BKW AG, die in Deutschland Eigentümerin beziehungsweise Anteilseignerin von insgesamt sieben Windparks ist.

 

Das Archiv der BKW-Gruppe finden Sie hier.